26.11.2019

Feierlicher Abschluss des Gesundheitsprojekts „Lernen ohne Lärm“

Abschlusskonferenz im Brigittenauer Gymnasium in Wien


Foto: Sonja Zavertanik, BEd

Foto: Sonja Zavertanik, BEd


21. November 2019 –
Ein großartiges und lehrreiches Projekt ging am Donnerstag, den 21.11.2019 mit der Abschlusskonferenz im Brigittenauer Gymnasium in Wien zu Ende. „Lernen ohne Lärm“ begleitete unsere Schüler*innen und Lehrpersonen der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark zwei Jahre lang und offenbarte sich in vielerlei Umsetzungen. Die wohl erfolgreichste Umsetzung ist der Bau der Galerien in allen Klassen. Eine weitere Ebene wurde gebaut, um den Schüler*innen einerseits zusätzlichen Raum zu bieten, aber auch um ihnen an der ganztägig verschränkten Schulform Erholungs- und Rückzugsmöglichkeiten gewährleiten zu können. Dieser Erfolg, sowie Aktivitäten, Highlights und didaktische Materialien rund um „Lernen ohne Lärm“ konnten in einer interaktiven Messe am Tag der Abschlusskonferenz ausgestellt und letztlich auch gefeiert werden. Durch das Projekt „Lernen ohne Lärm“ hoffen wir weiterhin zur Steigerung von Gesundheit und Wohlbefinden aufgrund ruhiger Lernatmosphäre beizutragen. Ein herzliches Dankeschön an das Kollegium der Praxisvolksschule für das Engagement und die laufenden Aktivitäten rund um dieses wichtige und gesundheitsfördernde Thema „Lernen ohne Lärm“.

Weitere Informationen zum Thema unter folgendem Link:

https://www.lernenohnelaerm.at/projektschulen/pvs-ph-stmk/

 

Das Projekt „Lernen ohne Lärm“ , Teil der Umsetzung der 17 Ziele für eine bessere Welt - 3. SDG – Gesundheit und Wohlergehen – trägt an der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark dazu bei, gesundes Leben sicherzustellen und das Wohlergehen für alle Menschen in jedem Alter zu fördern.