zum Inhalt

Umwelt-Peers

Erntedank: Tolle Knollen im Green Lab!

Erntedank: Tolle Knollen im Green Lab!


Was für ein Spaß! Die Kinder der 4. Klasse buddelten zu Schulbeginn die selbst gesetzten Erdäpfel aus dem Pyramidenbeet im Green lab. Sie entdeckten große und kleine Knollen in der Erde. Alle wurden säuberlich mit dem Besen abgeputzt, das versteht sich von selbst. Gemeinsam waren wir amüsiert über die Winzlinge im Beet und äußerst erstaunt über die Riesenkartoffel! Ein Schüler nahm die Riesenkartoffel mit nachhause und kochte mit seiner Familie ein Kartoffelpüree. Frisch aus dem Schulgarten schmeckt es einfach lecker!  Weiters wurden von den Schülerinnen und Schülern auch Kräuter im Green lab geerntet. Diese wurden im Klassenzimmer getrocknet und anschließend zu einem köstlichen BIO – Kräutersalz verarbeitet. Das Lernen im Freien ist doch etwas Wunderbares!

„Digital Genial“ – Entdeckungsreise im Green lab

„Digital Genial“ – Entdeckungsreise im Green lab

 

„Digital Genial“ – Entdeckungsreise im Green lab

Gemeinsam mit den Studierenden des Orientierungspraktikums entdeckten wir das Green lab und seine Pflanzen auf neue Art und Weise. Wir waren gut bestückt mit unserem Green lab-Forschungskoffer, der aus Becherlupen, Stiellupen, Pinzetten, Clipboards für Forschungsdokumentationen und zwei digitalen Mikroskopen besteht.

Unterwegs im Green lab entdeckten und beforschten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse unzählige Tiere, von Schnecken, Regenwürmer, Hummeln, Spinnen über Asseln bis hin zum Marienkäfer. Die Kinder der Gruppe A und B haben unabhängig voneinander sogar den gesamten Lebenszyklus des Marienkäfers in seinen unterschiedlichen Stadien hautnah unter dem Mikroskop an den Pflanzen im Green lab beobachten und dokumentieren können.

Die Rückmeldungen der Studierenden waren bemerkenswert, da sie sich gar nicht vorstellen konnten, dass für Kinder die Natur so faszinierend sei. Durch diese Erfahrung mit den Schülerinnen und Schüler und ihre Begeisterung für die Natur wünscht sich eine Studierende sogar mehr solcher Angebote während ihrem Studium.

Hier das Roots & Shoots Zertifikat ...

Let´s GRAZe!

Let´s GRAZe!


Let´s GRAZe!

Mit dem Projekt „Let´s GRAZe!“ machen wir uns über unsere zukünftige Entwicklung und Gestaltung unserer Stadt Graz Gedanken und versuchen jetzt schon, unsere näheren Lebensräume und unsere Lebenskultur hinsichtlich des Klimawandels positiv zu beeinflussen.

Aus diesem Grund waren die Schüler*innen der 1.b und der 3. Klasse Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim proHolz Projekt „Let´s GRAZe!“.

Das englische Wort „graze“ bedeutet übrigens naschen/weiden/berühren. Damit verbunden stellten wir uns folgende Fragen:

  • Was und wie essen wir in Zukunft?
  • Wo werden unsere Lebensmittel herkommen?
  • Was bedeutet der Kauf von regionalen Produkten für die heimische Wirtschaft?
  • Wie wirkt sich eine nachhaltige Lebenskultur auf unser Klima bzw. unsere Umwelt aus?
  • Wie kann ich persönlich in meinem Umfeld zu einer „nachhaltigen Grazer Lebenskultur“ beitragen?

Mit Jürgen Herler von HerBios haben wir erfahren, dass das „Vertical Gardening“ ein Hit ist! Wir sind stolz auf unsere Pflanzen und auf unser neues Beet im Green lab. Mit unermüdlichem Forschungsgeist durften wir mit Birgit Pudelski von proHolz zu Themen wie Wald, Natur, Ernährung mit regionalen (selbst angebauten) Produkten, nachwachsenden Rohstoffen oder Klimaschutz Experimente in zwei Workshops machen.

Ein gelungenes Beispiel für „Meine Traumstadt“ aus der 3. Klasse:

Meine Stadt heißt „Grüne-City“. Meine Stadt besteht aus viel Grün und aus Glas. Meine Stadt geht in die Höhe. Die Häuser haben viele Fenster, weil ich das Grün sehen möchte.

Wir feiern den Weltumwelt(zeichen)tag an der PVS!

Wir feiern den Weltumwelt(zeichen)tag an der PVS!

 


Am Weltumwelt(zeichen)tag, der heuer unter dem Motto #timefornature am 5. Juni stattfand, tauchten unsere Schülerinnen und Schüler in das Thema Umwelt-, Natur- und Klimaschutz ein.

Unterschiedliche Klassen nutzten den Weltumwelt(zeichen)tag einerseits, um im Green lab Pflanzen und Tiere zu entdecken und zu erforschen und andererseits über die Ressourcenverschwendung auf unserer Erde nachzudenken.

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse waren begeistert von unseren neuen digitalen Mikroskopen:

 „Wir sahen sogar die Härchen der Spinne an ihren Beinen und entdeckten die Ohren des Marienkäfers!“

„Wir konnten dem "roly poly" zuschauen, wie es sich einrollte.“

„Ameisen sind faszinierend zu beobachten, weil sie mindestens das 10-fache ihres Eigengewichtes tragen können.“

Die Schülerinnen und Schüler der MSKa philosophierten zu folgenden Fragen:

  • Wie gehen wir mit unserer Erde um?
  • Achten wir auf unsere Umwelt?
  • Wie komme ich jeden Tag in die Schule?
  • Wie trennen wir unseren Müll?

Wir berechneten den ökologischen Fußabdruck für die Bereiche Wohnen, Mobilität, Ernährung und Konsum. Die Kinder fanden dadurch heraus, dass wir alle viel zu verschwenderisch mit unseren Ressourcen umgehen. Gemeinsam überlegten wir, welche Maßnahmen ein jeder persönlich gegen die Zerstörung unseres Planeten setzen kann, um einer möglichen Klimakatastrophe entgegenzuwirken.
Über Folgendes waren wir uns einig:  Unsere Umwelt muss umfassend geschützt werden!

Fazit des Weltumwelttages zum Thema #timefornature :

Nimm dir Zeit für die Natur! Schau genau(er) hin

Das Green lab erwacht

Das Green lab erwacht



Unser Green lab erwacht!

Gemeinsam haben wir es geschafft, dass die Pflanzen anwachsen!!!

Ein voller Erfolg und bald können wir Radieschen ernten!!! Die Minze ist auch zu ernten: lecker Saft! 

Jetzt warten wir noch mit den vielen Blüten, bis sie Samen produzieren.

Viele Bienen tummeln sich in unserem Garten.

Herzlichen Dank für für die tägliche Routine beim Gartengießen und eure Unterstützung!

Alle Vögel sind schon da?!

Alle Vögel sind schon da?!


Dem letzten UN-Bericht über Artensterben zufolge sind 1 Million Arten vom Aussterben bedroht. Auch in Österreich stehen zahlreiche Bienen-, Schmetterlings- und Vogelarten auf der Liste der gefährdeten Arten und zahlreiche heimische Vogelbestände sind verloren gegangen. Insgesamt ist festzustellen, dass die Artenvielfalt weltweit abnimmt und verantwortlich dafür soll leider der Mensch sein!

Die Umwelt-Peers der Praxisvolksschule der PHSt haben sich mit dem Thema heimische Vögel beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler haben anhand von Bildmaterial das Aussehen unterschiedlicher heimischer Vögel beschrieben und sie durch einen Legekreis (Zaubereinmaleins) veranschaulicht. Anschließend sind wir in das Green lab gegangen und hielten Ausschau nach unterschiedlichen Vögeln. Leider haben wir nur Krähen fliegend über unsere Köpfe hinweg wahrnehmen können. Aus diesem Grund haben wir unser Vogelsilo wieder gefüllt und hoffen auf mehr Gartenvögel. Wir werden weiterhin beobachten!

Vogel des Jahres 2020 ist übrigens die Turteltaube, die für Glück, Liebe und Frieden steht!

Hier kannst du dich über Tauben informieren und Fakten für einen Steckbrief zu unterschiedlichen Taubenarten finden:
https://www.brodowski-fotografie.de/beobachtungen/tauben-steckbriefe.html#turteltaube

Nachlese über Artensterben:
https://www.derstandard.at/story/2000102590097/un-bericht-eine-million-arten-sind-vom-aussterben-bedroht

Am Schauplatz: Tatort „Green lab“

Am Schauplatz: Tatort „Green lab“

Die Umwelt-Peers haben sich im Atelierunterricht Gedanken gemacht, warum es bei uns in Graz wenig bis gar nicht schneit. Liegt es am starken Verkehr? Liegt es daran, dass Graz in einem Becken liegt?
Hmmmm, liegt es am Klimawandel?
Wir bauten schließlich unsere eigenen Schneeflocken und hängten diese Prachtstücke als Symbol für den Klimawandel im Schulgebäude auf.
Anschließend sind wir in den Schulgarten gegangen und haben noch gegartelt und „aufgeräumt“. Jeder packte fleißig mit an! Gemeinsam ist das ein Spaß!
HALT!!! Warum grünt es in unserem Schulgarten? Es ist doch Winter? Die Beete müssen leer sein, oder? Dürfen wir kosten???
WINTER-SALATE? ….hmmm… ok, ich probier´s mal! Uiii scharf! …Ich will auch probieren!
Gemeinsam schmierten wir Butterbrote und verzierten diese mit unseren grünen Salaten frisch gepflückt aus dem Wintergarten!! Und es schmeckt!!

…Oja wir müssen sie gießen!!!!

Willst du mehr über den Klimawandel wissen? 
Schau´s dir an: Klimawandel für Kinder unter folgendem Link durch ein mögliches Video erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=E1ZC0FT8z24

Klimawandel auch in Österreich? Lies mal nach:
https://www.global2000.at/klimawandel-oesterreich

Was kannst du tun?
Zeig deiner Lehrerin oder deinem Lehrer die  Unterrichtsmappe für “Die 17 Ziele für eine bessere Welt”:
https://www.oekolog.at/fileadmin/oekolog/dokumente/Unterrichtsmappe_-_Die_17_Ziele_fuer_eine_bessere_Welt.pdf

Umwelt-Peers: Wir übernehmen Verantwortung für unsere Zukunft

Umwelt-Peers: Wir übernehmen Verantwortung für unsere Zukunft

 


„Umweltbildung leistet einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft.“ (BMBF, 2004) Dies erfordert engagierte Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler die ihre Zukunft nachhaltig klima- bzw. umweltbewusst gestalten und stärken können. Deshalb ist die Praxisvolksschule der PHSt auch Teil des größten bundesweiten Schulnetzwerkes für Umweltbildung und ÖKOLOG Schule. Als Geschenk bekamen wir heuer ein kleines zartes Bäumchen, dass von den Umwelt-Peers im Green lab eingepflanzt wurde. Zusätzlich haben wir uns mit dem Baumbestand am Campus der Pädagogischen Hochschule Steiermark beschäftigt und am Plan eingezeichnet! Welche Bäume erkennst du? Welche Bäume sind in deiner Umgebung? Schau doch nach unter folgendem Link:

https://www.graz.at/cms/beitrag/10295863/8115447/Online_Karte_Baumkataster.html

Der schöne Herbst ist da!

Der schöne Herbst ist da!

 


Ein Windspiel mit den Schätzen des Herbstes wurde auf unserem liebsten Kletter-Blutahornbaum installiert. Pflänzchen für unseren Winterschulgarten wurden gepflanzt und Kartoffeln ausgebuddelt. Das hat richtig Spaß gemacht! Ob groß, klein oder winzig... ganz egal, die Hauptsache war das Buddeln und Finden der Kartoffeln in der Erde mit bloßen Händen.

Let's find some fruits and vegetables in the Green lab!

Let's find some fruits and vegetables in the Green lab!


Let's find some fruits and vegetables in the Green lab!

Oh, there is a cherry tree, a walnut tree and an apple tree.
Who can find blueberries?
Oh, can I eat a strawberry?
Do you like carrots?

So oder ähnlich, letztens unterwegs im Green Lab mit der 3.a!

"ZusammenWachsen" für eine bessere Welt!

"ZusammenWachsen" für eine bessere Welt!

 


Für den internationalen Tag des Waldes wurde zum Thema Wald und Klima gemeinsam mit Julia Valda (Schwerpunktstudierende für Natur und Technik) ein inspirierendes Mini-Waldprojekt umgesetzt. Dank dieses Mini-Projektes mit den Umwelt-Peers wurden in Uganda durch die Teilnahme am Projekt "ZusammenWachsen" durch das Jane Goodall Institut Bäume in Uganda gepflanzt. YES, we act: PVS Umwelt-Peers!!
Mehr dazu...

janegoodall.at/das-war-zusammenwachsen-2019/

Erdäpfelpyramide

Erdäpfelpyramide


Unsere Erdäpfelpyramide steht!
Ein großes Dankeschön an die "Natur und Technik"- Schwerpunktstudierende, Julia Valda!
Sie hat mit den Umwelt-Peers die Pyramide zusammengebaut und Erdäpfel gesetzt.
Die Begeisterung für's Hämmern, Vorbohren und Zusammenschrauben wurde bei den Kids entfacht.

Es frühlingt im Green Lab!

Es frühlingt im Green Lab!


Die ersten Frühblüher erwachen aus der Erde. Langsam wird es wieder grün und bunt! 

Die Umwelt-Peers waren auch schon fleißig: Radieschensamen wurden bereits ausgesät!

In Aufzuchtstöpfchen werden unsere Pflanzen für das Green Lab gezogen.

Alle helfen mit, gießen und beobachten das Wachsen der Pflanzen.

Es bleibt spannend!

Aufgeräumt

Aufgeräumt


Die Umwelt-Peers waren fleißig und haben die Beete winterfest gemacht, Laub gerecht und ein Vogelfuttersilo für die Standvögel aufgehängt. Es war wieder ein Spaß, vor allem das Laubhügel hüpfen. Ab jetzt darf sich aber der Igel bei frostigen Temperaturen darin gemütlich machen! Auch das Igelhotel wurde mit Laub ausgestattet.

 

 

Green Lab 2a

Green Lab 2a

What is happening in the Green Lab? Take a look... 

News aus dem Green Lab

News aus dem Green Lab

Herzlich willkommen im Green lab der PVS!

Schulalltag aktiv im Freien: entdecken, sich interessieren, sich bewegen, forschen, versunken sein, … Das Staunen will geübt sein!

Die Liebe zur Natur soll mit dem „Klassenraum im Freien“ entfachen, um die Achtsamkeit und die Verantwortung gegenüber der Natur wieder zu (er-)lernen.  Liebevoll kümmern sich die Schülerinnen und Schüler der PVS rund um das Jahr um den Schulgarten. Blumenbeete wurden angelegt, speziell mit Futter für Bienen und Schmetterlinge, auch in den Hochbeeten wurden die Gemüselieblinge der Kinder, wie Karotten, Radieschen, Salat, Gurken, Tomaten und Erbsen angepflanzt. „Der Unterricht im Green lab soll motivieren und Abwechslung schaffen“, so ein Kommentar einer Lehrerin der PVS. Eine Studierende des Orientierungspraktikums erwähnt, dass der Unterricht im Freien eine schöne und angenehme Lernatmosphäre an der frischen Luft und an der Sonne schafft.                                      

Ab sofort sorgt das neue Sitzmobiliar für mehr Bequemlichkeit im Green lab.
Dafür danken wir der Pädagogischen Hochschule Steiermark recht herzlich!

“Unser Schulgarten soll immer bleiben!”, meinen die Umwelt-Peers der PVS.

Landart im Schulgarten

Landart im Schulgarten

Ein weiterer Eintrag in unserem Schulgarten-Tagebuch. Mehr dazu...

PVS - SchülerInnen sorgen für Nachwuchs

PVS - SchülerInnen sorgen für Nachwuchs

Die SchülerInnen zogen im Auftrag der UNESCO Stadt Graz verschiedene Pflänzchen in ihren Klassen und Gängen. Am 5. April war es endlich soweit.
Mehr dazu...

Gedanken zur Welt

Gedanken zur Welt

Schulgarten-Tagebuch

Wir schützen unser Welt

Wir schützen unser Welt