zum Inhalt

1. Klasse

Dipl. Päd.in Sonja ZAVERTANIK, BEd: Ökolog/Umweltbildung, CLIL Englisch, Montessoripädagogik
Dipl. Päd.in Silvia TAYLOR: Fremdsprachenunterricht,  Englisch (Smile-Methode)
Georg LEHRMAYER, BEd: Bewegtes Lernen, Bewegung und Sport
Bettina KETTL, BEd, MA: Inklusion, Montessoripädagogik

Im Land der Sprache

Im Land der Sprache


Im Land der Sprache

Letzte Woche nahmen die große schwarze Dame und ihr kleiner Herr Begleiter die Kinder der ersten Klasse, den Zappelphilipp und das Hündchen Punkt mit auf einen Ausflug. Ziel dieses Kutschenausflugs war das Schloss der schwarzen Dame – das Schloss Nomen. Dort angekommen, machten sich die Kinder und der Zappelphilipp auf Erkundungstour durch das Schloss. Der erste Raum, den sie besuchten, war voller Menschen. Dort waren ein Pirat, eine Prinzessin, ein Junge, ein Baby, eine Bäuerin, ein Arzt und noch viele andere. Alle Arten von Tieren beherbergte der zweite Raum, dem wir nur einen kurzen Besuch abstatteten, da uns das Gebrüll des Löwen und die krabbelnden Ameisen etwas verschreckten. Mucksmäuschenstill war es dafür im nächsten Raum, denn darin fanden sich nur Gegenstände, wie Möbel, Schuhe, Kleidung, ein Ruderboot, ein Dach und vieles mehr. An ein riesiges Gewächshaus erinnerte der vierte Raum, in dem alle Arten von Bäumen, Sträuchern und Blumen wuchsen. Sehr spannend war der letzte Raum, der sich im gläsernen Turm des Schlosses befand. Er war leer und doch wirkten viele Eindrücke, Gefühle und Geräusche auf uns ein.

Freiarbeit in der 1. Klasse

Freiarbeit in der 1. Klasse


Freiarbeit in der 1. Klasse

Jedes Kind strebt nach Selbständigkeit. Diesem Drang versuchen wir jeden Dienstagnachmittag und manchmal auch vormittags in der Freiarbeit gerecht zu werden. Dabei können die Kinder selbst wählen, mit welchen Themen und mit welchem Material sie sich beschäftigen möchten. Somit lernt jedes Kind interessensgeleitet, in seinem eigenen Lern- und Arbeitstempo und in frei gewählter Sozialform (Einzelarbeit, Partnerarbeit oder Gruppenarbeit). Gewählt werden kann aus allen Themen und Materialien, die das Klassenzimmer und das Nature Lab bieten. So werden nun intensiv Planeten und unterschiedlichste Tiere beforscht, Fakten recherchiert und Büchlein gestaltet. Auch die Kontinente, im Speziellen Europa, und Flaggen stehen hoch im Kurs. Auch die Fächer Mathematik und Deutsch kommen nicht zu kurz. Die Kinder vertiefen sich in bereits bearbeitete Inhalte, bearbeiten Leseboxen oder durchdringen Zahlenräume bis zu den Tausendern. Und wenn sich jemand körperlich betätigen möchte, gibt es im Green Lab genug zu zupfen, jäten, gießen, graben und pflanzen. Es ist eine Freude den Kindern beim Arbeiten zuzusehen.

Wir schreiben unsere ersten Sätze! – Nein, wir verfassen unser 1. Büchlein!

Wir schreiben unsere ersten Sätze! – Nein, wir verfassen unser 1. Büchlein!

Wir schreiben unsere ersten Sätze! – Nein, wir verfassen unser 1. Büchlein!

Wir kennen schon viele Buchstaben. Wir wissen was Silben und Wörter sind! Auch die Silbenkönige helfen uns ein Wort zu schreiben. Die Familie Satz hilft uns einen Satz zu schreiben! 

Wir sind bereit für unser erstes selbst geschriebenes Büchlein! 

Unsere zwei Studierenden aus dem 3. Semester leiteten uns bestens an, das Büchlein zu verfassen. Zuerst überlegten wir uns eine Hauptfigur. Dann überlegten wir, wo die Geschichte spielen sollte. Hat unsere Hauptfigur Freund*innen? Wie endet die Geschichte!? 

Unsere Fantasie war grenzenlos. Wir waren kreativ und voller Begeisterung! Mit unserem 1. selbst verfassten Satz wurden wir sogar mit einem tobenden Applaus gekrönt! Was für ein Spaß es wohl ist, Autor*innen einer selbstverfassten Geschichte zu werden!

1, 2 POLIZEI!

1, 2 POLIZEI!

1, 2 POLIZEI!

Die Polizei hat viel zu tun,
bei Tag und Nacht,
sie kann nicht ruh´n.
Sie regelt den Verkehr,
die Autos fahren hin und her.
Wir stehen hier am Straßenrand,
die Autos fahren wie am laufenden Band.
Die Ampel hilft beim Überquer´n.
Es leuchtet rot,
wir bleiben steh´n,
wir dürfen ja nicht überquer´n!
Denn rot heißt: ACHTUNG! Pass gut auf!
Lauf niemals auf die Straße rauf.

(Quelle: Kitakiste)

 Das war ein tolles Erlebnis mit unserem Polizist Hr. Puch!

Wir haben uns geübt im Überqueren des Zebrastreifens und wissen nun, dass nicht immer alle Autofahrer*innen und Fahrradfahrer*innen immer stehen bleiben. Wir müssen auf uns Acht geben! Genau schauen und die Straße im Blick haben! Gaukeln – niemals! Versprochen, Hr. Polizist!

Wer war zu uns Besuch in der 1. Klasse? – Ein Rätsel für dich!

Wer war zu uns Besuch in der 1. Klasse? – Ein Rätsel für dich!


Wer war zu uns Besuch in der 1. Klasse? – Ein Rätsel für dich!

Unsere Gäste kommen ursprünglich aus Frankreich. Tragen ihr Haus immer mit sich herum, leben auf einem großen Fuß und hinterlassen damit eine ziemlich schleimige Spur. Na? Schon eine Idee? Nein? Ok, dann gibt´s noch ein paar Tipps für dich. Die Lieblingsmahlzeit unserer Gäste ist Gemüse, welches sie mit ihrer Raspelzunge zerkleinern. Sie sehen sehr schlecht und haben Augenfühler und Tastfühler. Und? Schon erraten? Ja! Unsere Gäste waren die französischen Weinbergschnecken aus der 3A Klasse! Gleich in der ersten Schulwoche holten wir sie zu uns ins Green Lab, weil sich im Schneckenterrarium etwas Wunderbares ereignet hatte! Es gab mehrere Schneckengelege, die in der Erde vergraben waren. Die einzelnen Eier waren durch die Scheibe des Terrariums gut sichtbar.
Als wir diese Woche nach den Eiern schauen wollten, sahen wir bereits die ersten geschlüpften Babyschnecken, die versuchten sich durch die Erde nach oben zu graben. Das nahmen wir gleich zum Anlass, um die Schnecken mit Pinsel und Farbkasten auf Papier zu verewigen. Sieh dir das Ergebnis doch mal an!

Wir feiern unseren 1. Schultag!

Wir feiern unseren 1. Schultag!

 


Wir feiern unseren 1. Schultag! 

Der erste Schultag ist für jedes Kind etwas Besonderes. So auch für unsere Erstklässler*innen! 

Gemeinsam starteten wir feierlich in der Aula der Pädagogischen Hochschule, lernten einander ein wenig kennen und waren stolz, auf der Bühne Schultütenfotos für die Eltern zu machen!  

Mit einer weiteren Portion Mut und Neugierde nahmen wir uns nach der Schnitzeljagd zum Klassenzimmer mit Hilfe unseres Klassenmaskottchens „Cosmo“ richtig Zeit, die Schultüten gemeinsam zu erkunden. Mmmmhhhh, lecker Naschzeug, eine wunderbare, selbstgenähte Jausenserviette, eine stylische Trinkflasche für den Schultag oder auch ein bunter Anti-Stress Relaxing Plopper in Regenbogenfarben sorgte für Begeisterung. 

Wir freuen uns mit euch gemeinsam auf ein spannendes erstes Schuljahr!