zum Inhalt

Mehrstufenklasse b

Carmen SCHMIDT: Montessoripädagogik
Melanie JAMMERBUND, BEd, BEd: Montessoripädagogik, Sprachheilpädagogik, Mathematik
Tanja Ganotz, BA, BEd, MSc: Gesunde Ernährung und Begabungsförderung
 

Marionetten im Werkunterricht

Marionetten im Werkunterricht


Marionetten im Werkunterricht

Im Werkunterricht haben die Dritt- und Viertklässler der Klasse MSKb wieder fantasievolle Marionetten gestaltet. Für die Köpfe, Hände und Füße wurde aus alten Zeitungen und Eierkartons Pappmaschee hergestellt. Aus Toilettenpapierrollen entstanden die Körper und bunte Wollreste wurden zu Haaren weiterverarbeitet. Am schwierigsten war es, die Gewänder der Puppen  zu schneidern und zu nähen.

Die Geschichte der Schrift

Die Geschichte der Schrift


Die Geschichte der Schrift

Wieder einmal ließen wir uns durch eine der „Erzählungen“ von Maria Montessori zu einer spannenden Reise in die Vergangenheit inspirieren.

Wir erforschten die Geschichte der Schrift und probierten die verschiedensten Schreibutensilien aus.

  • Was haben die Höhlenmalereien der Steinzeit mit der Entstehung der Schrift zu tun?
  • Wie kamen die alten Sumerer vor nunmehr 6000 Jahren darauf, ihre Keilschrift in kleine Tontafeln zu drücken?
  • Was hat Thot – Gott der Weisheit – mit den ägyptischen Hieroglyphen zu tun?
  • Weshalb werden die Maya bis heute als Meister der Mathematik verehrt?
  • Was hat der Ochse im griechischen Alphabet mit dem Buchstaben A zu tun?

Unsere eigenen Kunstwerke sammelten wir in einem Jahreskalender, den wir als leerreiches Weihnachtsgeschenk für Eltern und Großeltern gestalteten.

Steine

Steine


Steine

  • Steine sind faszinierend und jeder Stein ist ein Einzelstück.
  • Wir haben unsere ganz persönlichen Steine mitgebracht.
  • Es war spannend, als wir uns die Steine gegenseitig vorgestellt haben.
  • Einige Steine waren ein Geschenk, andere wurden im Fluss oder im Meer gefunden.
  • Ein paar Kinder haben ihren Stein sogar selbst gestaltet.
  • Schnell konnten wir uns unsere Steine ganz genau zuordnen.

Natürlich haben wir auch zu Steinen im Internet recherchiert und uns durch unsere Steine zu fantasievollen Stein-Rondellen inspirieren lassen. So ist ein richtiger Gedichtband entstanden.

Wenn du unsere Steingedichte lesen möchtest, findest du sie unter folgendem Link:  https://eduphst-my.sharepoint.com/:p:/g/personal/carmen_schmidt_phst_at/ERihGLQkpj5Lusmon3Fo-ssBl3syY9V17pS7XcRswHLyiw?e=tCPWEZ

Hier zu unserer PowerPoint Präsentation: Steine.pptx
 

Fasching - Jedes Schuljahr auf ein Neues!

Fasching - Jedes Schuljahr auf ein Neues!

 

Fasching - Jedes Schuljahr auf ein Neues!

Sich zu verkleiden macht einfach immer wieder Spaß.

Nach einer lustigen Modenschau mit Foto-Shooting, reisten wir am Faschingsdienstag mit viel Getose nach Jerusalem. Im Turnsaal kamen wir bei einem Dance-Workout mit „Elvis“- alias Georg Lehrmayer so richtig außer Atem. Mit einem kniffeligen ESCAPE-GAME beendeten wir unser Faschingsfest.

Tafelmusik

Tafelmusik


Tafelmusik

Wie haben die vornehmen Damen und Herren am Hofe von Versailles oder  auf Schloss Eggenberg gelebt?

Was für eine Zeit war das damals - vor über 300 Jahren? Die Schüler*innen der Klassen 2 a und der MSK b haben sich in einem zweiwöchigen Musiktheater-Projekt intensiv und vielseitig mit der Epoche des Barock beschäftigt. Sie haben sich von der Musik Händels, von der Idee einer fürstlichen Festtafel und des gemeinsamen Tafelns zu einem eigenen festlich musikalischen Bankett inspirieren lassen. Mit dabei war auch der Grazer Komponist und Pianist Babak Mahmudian, der im Stil des Barock komponiert. Er begleitete die Kinder life am Flügel mit seinen Kompositionen "Allegro Molto" und "Allegro Assai" beim Tanzen. Das Ergebnis dieser sehr lebhaften Projektzeit wurde den Kindern und Eltern der Praxisvolksschule der PHSt in zwei Aufführungen in der Aula präsentiert.

Die Schüler*innen beider Klassen gestalteten ihre Kostüm-Accessoires  - barocke Perücken und ein Spitzen-Jabot – selbst. Sie musizierten mit Orff-Instrumenten, aber auch mit Essgeschirr oder alltäglichen Tischutensilien. Es wurde gesungen und hofmeisterlich getanzt und es gab einen lustigen und lehrreichen Podcast über Händel.

Nach der viel bejubelten Aufführung trafen sich  Künstler*innen und Gäste im Foyer vor der Aula zu einer Vernissage und einem gemütlichen Beisammensein. Es gab reichlich Snacks und Getränke. Das köstliche Buffet hatten die Eltern und Großeltern ausgestattet.

Offene Unterrichtsarbeit

Offene Unterrichtsarbeit


Offene Unterrichtsarbeit

In unserer Mehrstufenklasse spielt selbstverantwortliches Lernen eine besondere Rolle. Das will gelernt sein!!!

Während der Wochenplan- & Freiarbeitszeit entscheiden unsere Schüler:innen selbst, mit welchem Thema oder Material sie sich beschäftigen. Sie dürfen entscheiden, mit wem oder wo sie arbeiten möchten und welchen Lernweg sie beschreiten. In einer fürsorglich vorbereiteten Lernumgebung üben sie von Anfang an, Verantwortung für den eigenen Lernerfolg  zu übernehmen und aktiv ihre Arbeits- und Lernzeit mitzugestalten.

Entdeckungsreise durch Graz

Entdeckungsreise durch Graz


Entdeckungsreise durch Graz

Gleich in der zweiten Schulwoche haben die Kinder der 3. und 4. Schulstufe einen spannenden Ausflug unternommen.Ausgerüstet mit Routenplan und Auftragskarten starteten wir an der Hauptbrücke. Von dort ging es zuerst zum Hauptplatz, dann in den Landhaushof,weiter zum Glockenspielplatz und zur Grazer Burg mit der Doppelwendeltreppe und dem Grazer Stadtkern. Vom Karmeliterplatz aus durchquerten wir den  wir den langen Schlossbergtunnel, landeten schließlich auf dem Schlossbergplatz und wanderten schließlich zurück zum Mursteg.
Wir waren ganz schön erschöpft vom superlangen Fußmarsch.

Unser 1. Schultag

Unser 1. Schultag


Unser 1. Schultag

Wir haben unsere vier Erstklässler:innen und zwei neue Lehrerinnen mit einem musikalischen Ständchen gebührend in der MSKb begrüßt. Nach einem gemütlichen Picknick im Green-Lab mit Eltern und Großeltern ging es schon in die gemeinsame Arbeit. Die ersten 4 Stunden im neuen Schuljahr sind wirklich schnell vergangen! Bereits am 2. Tag gehörten Greta, Nora, Luca und Friedolin, aber auch Frau Jammerbund und Frau Ganotz schon ganz selbstverständlich zu unserem MSKb-Team.

Michlhof in Stubenberg am See

Michlhof in Stubenberg am See

 

    Michlhof in Stubenberg am See- „Die coolsten Projekttage ever! Wellness pur!“

    
Das war bei uns allen Konsens! Von Heimweh keine Spur. Am liebsten hätten wir den Busfahrer für die Rückfahrt wieder abbestellt. Das Wetter war perfekt, die 3- und 4-Bettzimmer waren sehr komfortabel, das Essen war köstlich und reichlich! Im Haus gab es einen Indoorspielplatz mit Hüpfburg und auf dem Hof einen Spielplatz mit Kutsche und Rutsche. Es gab Katzen, Hühner, Ziegen und vor allem Pferde. Wir haben viel Interessantes über Pferdehaltung und Stallpflege erfahren, durften beim Füttern und Zäumen helfen und natürlich auch reiten. Wir waren im Tierpark Herberstein, auf einem echten Kuhbauernhof mit zutraulichen Kälbern. Wir haben eine Fackelwanderung und ein Lagerfeuer gemacht, hatten viel Spaß auf der Sommerrodelbahn in Birkfeld und haben in der Felber Schokoladenmanufaktur köstliche Schokolade verkostet. Besser hätten wir es wirklich nicht treffen können!

 

Lesen macht schlau

Lesen macht schlau


Lesen macht schlau
 

Deshalb wird in unserer Klasse täglich vorgelesen. Tolle Bücher haben wir auf diese Weise schon kennengelernt. Einmal wöchentlich besuchen die Schüler:innen 1.& 2. Schulstufe abwechselnd mit denen der 3. & 4. Schulstufe unsere Schulbibliothek. Einige von uns sind echte Leseratten und nutzen auch ihre Freiarbeitszeiten am liebsten zum Lesen. Und natürlich haben wir uns auch in diesem Jahr wieder unsere Lieblingsbücher vorgestellt. Dazu erstellten einige Kinder Plakate, andere gestalteten ein Buch im Karton. Unsere Ergebnisse werden in der Schulbibliothek ausgestellt.

Bobli und das silberne Flügelhorn

Bobli und das silberne Flügelhorn


Wir waren dabei !!!! 
Bobli und das silberne Flügelhorn 

Ein Musiktheaterprojekt der Grazer Oper – vom 07. bis 21.März 2023. In zwei richtig spannenden Projektwochen haben wir zusammen mit den Klassen 4a und 4b eine eigene musikalische Aufführung auf die Beine gestellt.  Wir haben Lieder, Tänze und Choreografien einstudiert, Kostüm-Accessoires gebastelt, Bühnen-Requisiten und Bilder für das Bühnenbild gestaltet .... Für den normalen Unterricht blieb dabei keine Zeit.

Gleich zweimal – am 22. und am 26. März durften wir unser Stück auf der Bühne der Oper Graz gemeinsam mit Musiker:innen des Grazer Orchesters aufführen für über 1000 begeisterte Zuschauer.

Unser grandioser Erfolg wird uns immer in Erinnerung bleiben. 

Fasching

Fasching


Fasching 2023

Eigentlich lag der Fasching in diesem Jahr in der Ferienzeit.
Wir haben trotzdem ganz spontan ein kleines, aber sehr lustiges Faschingsfest gefeiert.
Zum Abschluss gab ein Faschingsfreunde-Foto-Shooting.

Ich lieb ́ den Winter

Ich lieb ́ den Winter

„Ich lieb ́ den Winter, 

wenn es dann endlich schneit,
hol ́ ich den Schlitten, denn es ist Winterzeit,
Schneemann bau ́n und Rodeln geh ́n,
ja das find ́ ich schön.
Di dum, di da, di dum, di da ...“

AAAABER!!!!  

Wir haben den Winter nicht nur besungen, sondern auch live erlebt!  

Am 31.Jänner waren wir Eislaufen in der Eishalle in Liebenau. Egal ob als erfahrene Eisläufer:innen oder ob wir zum ersten Mal auf dem Eis standen – viel Bewegung und Spaß hatten wir allemal.  
Im Februar sind wir für 3 Tage am Präbichl Ski gefahren. Und wer noch nicht auf den Brettern stehen wollte, durfte Rodeln, einfach im Schnee herumtoben oder einen Schneemann bauen.  

 

Der Zauberer von Oz

Der Zauberer von Oz

„Der Zauberer von Oz“

....gehört zu unseren absoluten Lieblings-Vorlese-Büchern!  

Gebannt haben wir Dorothys spannende Reise gemeinsam mit dem Löwe, dem Blechmann und dem Strohmann auf der Suche nach Mut, Herz und Verstand bis zum Zauberer von Oz verfolgt. Zum Abschluss haben wir uns die Geschichte noch einmal im Next-Liberty vorführen lassen.

"Werken ist cool"

"Werken ist cool"

"Werken ist cool",
sagt Michi begeistert.

Die 3. und 4. Schulstufe darf in den Werkräumen der Mittelschule arbeiten.Das Hämmern, Feilen, Sägen und Bohren an den großen Werkbänken ist ganz schön herausfordernd, macht aber riesigen Spaß. Wir haben einen Werkzeugführerschein absolviert und tolle Werkstücke hergestellt - z.B. lustige Kaleidoskope oder tolle Teelichter. Unser Highlight bisher war die Herstellung von Seifen mit den Kräutern, die wir selbst im Green-Lab gesammelt haben.

Holz macht Schule

Holz macht Schule

Holz macht Schule

In einem spannenden Workshop mit Birgit Pudelski von proHolz Steiermark haben wir viel Interessantes über Bäume und die Bedeutung von Holz erfahren, ausprobiert und erlebt;  

  • Wie fühlen sich verschiedene Hölzer an?  
  • Wo steckt überall Holz drinnen?  
  • Wofür wird Holz verwendet?   
  • Welche Holzarten, welche Baumarten gibt es in unseren heimischen Wäldern?  
  • Wie sehen die Samen, Blüten und Früchte aus? Wie verbreiten sich die Samen? 

Über drei Wochen hinweg durften wir mit den Materialien von „Holz macht Schule“ in der Klasse weiterarbeiten.
Es gab eine Holzartenbox, eine Holzbox für alle Sinne, eine Holzklopfbox und jede Menge Informationsmaterial.
In Teams haben wir uns mit verschiedenen Baumarten beschäftigt und Plakate gestaltet.

Green Lab

Green Lab

Green Lab

Im Herbst gibt es noch einmal richtig viel zu tun in unserem Green-Lab. Das Laub muss zusammengerecht und die Beete müssen für die Winterzeit vorbereitet werden. Unsere fleißige Arbeit wird belohnt! Es gibt noch eine ganze Menge späte Paprikaschoten und sogar einige Coctailtomaten zu ernten. Wir sammeln Kräuter und Samen. Die orange und gelb leuchtende Kapuzinerkresse ist ziemlich scharf.

Ein Science Buster zu Besuch in unserer Klasse

Ein Science Buster zu Besuch in unserer Klasse


Ein Science Buster zu Besuch in unserer Klasse

Der Mikrobiologe Helmut Jungwirth, Papa von Jakob und Mitglied der bekannten Science Busters hat uns mit einem krönenden Abschluss zum Schuljahresende überrascht. 

Er kam mit einer riesigen Experimentier-Box und einer Flasche gefüllt mit flüssigem Stickstoff zu uns. Mit -196 °C kaltem Stickstoff hat er eine gläserne Rose gezaubert, einen Luftballon schrumpfen lassen und aus einer Edelstahlschüssel Nebelschwaden über den ganzen Tisch hinweg wallen lassen.

Das Highlight war eine köstliche Portion selbstgemachtes Schokoladeneis für alle.

Anlautspiele mit den Namen der Erstklässler*innen

Anlautspiele mit den Namen der Erstklässler*innen


Anlautspiele mit den Namen der Erstklässler*innen

Unsere neuen Erstklässler*innen haben wir mit lustigen Sprüchen zu den Anlauten ihrer Vornamen begrüßt. Zu jedem Spruch haben wir auch ein Bild gestaltet. Das ist bei uns schon zu einer schönen Tradition geworden.

Unser Glücksbaum

Unser Glücksbaum


Unser Glücksbaum

Was macht mich glücklich? Worauf freue ich mich? Was mache ich gerne und gut? Diesen Fragen und noch vielen mehr gingen wir in dieser Glückswoche auf den Grund. Wir sind die Kinder der Mehrstufenklasse b der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Als Einstieg und Einstimmung in dieses Thema wurde das Buch „Loni lacht“ vorgelesen. Wir hörten dem kleinen Loni zu, was passiert, wenn es viele schöne Glücksmomente erlebt. Loni bekommt bunte Flecken auf seinem Körper, wenn es glückliche Augenblicke erlebt. Auch wir erzählten uns gegenseitig von glücklichen und schönen Momenten, die uns „bunte Flecken“ zaubern. Wir teilten uns gegenseitig im Kreis mit, was uns glücklich und stolz macht. Als gemeinsamen Abschluss der Glückswoche gestalteten wir einen Glücksbaum. Jedes Kind in der Klasse gestaltete einen Teil des Glücksbaumes und schrieb darauf, was ihn glücklich macht und was es gerne und gut macht. Diese Woche zeigte uns, dass bereits in vielen kleinen Tätigkeiten Glück stecken kann und wir uns gegenseitig schöne Augenblicke schenken können

Endlich geht die Schule wieder los!

Endlich geht die Schule wieder los!


Endlich geht die Schule wieder los!

Die Sommerferien waren herrlich, aber es war doch eine große Freude, die Freunde und Freundinnen aus der MSK b wiederzusehen. Es gab viel zu erzählen und neugierig auf unsere Erstklässler*innen waren wir auch. Wir sind jetzt zusammen 24 Kinder.

Hallo Auto

Hallo Auto


Hallo Auto

Auch im heurigen Schuljahr nahmen die Schüler*innen der MSKa und MSKb der 3. Schulstufe an der ÖAMTC Aktion „Hallo Auto“ teil. In praktischen Übungen lernten die Schüler*innen den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg kennen. Das Highlight war, als jedes Kind selbst eine „Vollbremsung“ als Beifahrer*in im ÖAMTC Auto machen durfte. So erfuhren die Schüler*innen, wie lange der Bremsweg bei 50km/h sein kann. Was für eine coole Erfahrung!

Entdeckungstour Graz 2022 vom Institut für Verkehrspädagogik

Entdeckungstour Graz 2022 vom Institut für Verkehrspädagogik


MSKb Klasse bei der Entdeckungstour Graz 2022 vom Institut für Verkehrspädagogik

Spannend und lehrreich war der Ausflug am 22. September 2022. Bei der „Entdeckungstour Graz“ mussten die 3. & 4. Klasse der MSKb an verschiedenen Stationen Dinge über unsere Stadt herausfinden! Angefangen vom Hauptplatz, dem Glockenspielplatz und der Doppelwendeltreppe war alles vertreten!
Besonders in Erinnerung geblieben ist ihnen die Pausenstation am Karmeliterplatz. Nach der Jause wurde eine aktive Bewegungseinheit mit Geschwindigkeitsmesser angeboten. Natürlich konnte sich die Klasse diese Möglichkeit nicht entgehen lassen! Danach ging es Richtung Schlossberg, durch den Stollen hinunter und zur Murinsel, wo abschließend noch ein Gruppenfoto aufgenommen wurde.

Leben im Gartenparadies

Leben im Gartenparadies


Leben im Gartenparadies

Unser Green-Lab ist inzwischen ein richtiges Gartenparadies ... zum Beispiel für die vielen Insekten - wir haben für die Bienen verschiedene Blumen gesät und großgezogen. Sogar unsere Sonnenblumensamen sind aufgegangen.  Die Schnecken lieben unsere Erdbeeren und haben uns eine Menge weggefuttert.  Die Vögel zwitschern so vergnügt, dass wir sie bis in unser Klassenzimmer hören können.
Immer wieder verbringen wir in kleinen Gruppen gemeinsame Zeit im Green-Lab  -  lernend, arbeitend und natürlich auch spielend. Oft sind wir mit den Lupen unterwegs - zwischen den vielen Blüten oder in der Erde gibt es immer wieder Interessantes zu entdecken. Natürlich lieben wir auch unseren schattenspenden Baum.

Spielplatz Theodor-Körner-Straße

Spielplatz Theodor-Körner-Straße


Spielplatz Theodor-Körner-Straße

Damit uns die Zeit ohne unsere Drittklässler nicht ganz so lang werden konnte, haben auch wir einen wunderbaren Ausflug auf den Spielplatz an der Theodor -Körner-Straße unternommen. Gemeinsam haben wir z.B. eine riesige Wasserburg gebaut und waren auf einem Piratenschiff unterwegs. Als Abschluss gab es für alle ein Eis! "Das war ein richtig toller Tag." (Valentin)

Achtung, Dinos!

Achtung, Dinos!


Achtung, Dinos!
 

„Hurra!“ ertönte es von den Kindern der 3. Stufe der MSKb und der 3. und 4. Stufe der MSKa, als sie erfuhren, dass wir in diesem Schuljahr endlich wieder auf Projekttage fahren dürfen. Aufgeregt, was uns wohl erwarten wird, fuhren wir dann am Montag, den 13. Juni 2022 von der Schule nach Bad Gleichenberg in den Styrassic Park. Dort angekommen, begrüßten uns schon die Dinos. Als wir dann unsere Zimmer im Baumhaus bezogen, war die Aufregung groß. Die nächsten drei Tage vergingen wie im Flug, da wir immer ein actionreiches Programm hatten. Wir konnten Flöße bauen und durften diese ausprobieren, an einer Ausgrabung konnten wir teilnehmen und wir erforschten die Dinos im Park. Ganz toll waren die gemeinsamen Teambuilding Spiele und das Klettern. Leider vergingen diese Tage viel zu schnell und wir mussten schon am Mittwoch, den 15. Juni 2022 wieder abreisen. Noch einmal einen Blick auf die Dinos und dann ging es wieder mit dem Bus zurück nach Graz an die Schule. Diese Projekttage waren unvergesslich und werden uns noch lange in Erinnerung bleiben! 

Wirf deinen Dreck nicht einfach weg!

Wirf deinen Dreck nicht einfach weg!


Wirf deinen Dreck nicht einfach weg!

Auch die MSKb hat sich in diesem Schuljahr wieder am Frühjahrsputz beteiligt. Eifrig haben wir Müll gesammelt - Auf dem Hasnerplatz, unserem Spielplatz. Unglaublich, was wir alles gefunden haben!!!!

„Es geht doch um die Natur
und außerdem spielen da so viele Kinder.“
Eleni, 1. Klasse

Eigentlich verstehen wir nicht, weshalb es für einige Menschen so schwierig ist, ihren Müll einfach in einen Mülleimer zu werfen. Deshalb haben wir Plakate gestaltet, die wir im Park und im Schulhaus aufgehängt haben.

Lehrausgang ins Freilichtmuseum Stübing

Lehrausgang ins Freilichtmuseum Stübing


Lehrausgang ins Freilichtmuseum Stübing

Am 11. Mai 2022 machten wir gemeinsam mit den Schüler*innen der MSKa einen Lehrausgang ins Freilichtmuseum Stübing. Wir fuhren mit dem Zug nach Stübing und wanderte ins Freilichtmuseum. Dort erwartetet uns schon die Führerin, die uns quer durch die historischen Hauslandschaften Österreichs, vom Burgenland über Steiermark bis nach Vorarlberg, vorbei an einer alten Greißlerei, Handwerksbauten, Schule sowie an einem Kräutergarten vorbeiführte. Wir erfuhren viel Wissenswertes über das frühere Leben. Viel Spaß hatten wir auch bei den einzelnen Spielen, wie zum Beispiel beim Seilziehen und Hollerbüchsenschießen. Nach der Führung machten wir ein Picknick auf einer Wiese und genossen zum Abschluss ein Eis! Es war ein gelungener, aufregender und lehrreicher Ausflug.

Die Zeitreise der MSKb

Die Zeitreise der MSKb

 

„Wer staunt, hat mehr von der Welt begriffen, als wer sie klassifiziert.“

Lotte Ingrisch: Die neue Schmetterlingsschule (Ingrisch, 2006, S.45)

Die Klasse MSKb hat sich für eine lange Reise auf den Weg gemacht.

Begonnen hat die spannende Zeitreise mit der eigenen Familiengeschichte und unserer Geburt. In rasender Geschwindigkeit ging es zurück - bis zu einem winzig kleinen Moment vor etwa 14 Milliarden Jahren -  zur Entstehung des Universums.

Mit Hilfe des 50 Meter langen „Schwarzen Bandes“ nach einer Idee von Maria Montessori erlebten die Kinder anschließend die gewaltigen Dimensionen der Erdzeitgeschichte.

1 Zentimeter des Stoffbandes entspricht ca. 1 Million Jahre. Da kann einem schon schwindelig werden. Erst auf den letzten 2 Zentimetern, vor ca. 2,6 Millionen Jahren betraten unsere ersten direkten Vorfahren den Planeten und die Entwicklung des Menschen begann.

Wir sind gespannt, was wir noch erkunden werden.  

In Gruppenarbeit vertiefen wir uns nun in einzelne Themen, gestalten Plakate und präsentzieren unsere Erkenntnisse den Mitschüler*innen.

Faschingszeit

Faschingszeit

Fasching 2022

Auch wenn es in diesem Jahr wieder kein rauschendes Fest geben durfte, haben sich dieSchülerinnen und Schüler der MSKb doch riesig auf den Fasching gefreut. Tolle Kostüme waren zu sehen und ein wenig gefeiert haben wir trotzdem. Wir haben lustige Wettspiele gemacht, gebastelt und musiziert.

Eislaufen

Eislaufen


Eislaufen

Die Freude war groß, als die Kinder der MSKb Klasse hörten, dass wir Eislaufen gehen. Am Mittwoch, den 26.01.2022 war es dann so weit. Gemeinsam mit den Studierenden des 3. Semesters machten wir uns in der Früh auf den Weg zum Eisstadion Liebenau. Die Kinder waren vollbepackt mit Eislaufschuhen, Helmen und Rucksäcken und meisterten den Hinweg mit den Straßenbahnen toll. Dort angekommen leuchteten die Kinderaugen beim Anblick der großen Eisfläche. Nachdem sich manche Kinder Helm und Schlittschuhe ausgeborgt hatten und alle Kinder fertig angezogen waren, ging es auf die Eisfläche. Die meisten Kinder flitzten los wie kleine Pinguine. Manche versuchten anfangs zaghafte Eislaufschritte und wurden dann immer mutiger und andere wiederum flitzten mit Hilfe von Eishütchen herum. Am Ende konnten sich alle Kinder auf der Eisfläche bewegen und hatten sichtlich Spaß daran!Müde und erschöpft fuhren wir dann um die Mittageszeit wieder in die Schule zurück, wo das Mittagessen dann besonders gut schmeckte!

Vorfreude

Vorfreude


Vorfreude

Am 6. Dezember war der Hl. Nikolaus von Myra auch in unserer Klasse zu Besuch. Von da an wuchs wie in jedem Jahr wieder die Vorfreude auf all die Heimlichkeiten bis zum Weihnachtsfest, das wir mit riesiger Ungeduld kaum erwarten konnten. Unser Klassenzimmer verwandelte sich manchmal in eine richtige Weihnachtswerkstatt. Es wurde fleißig gewerkelt, gestaltet und gebastelt. Sogar Pfefferkuchen haben wir gebacken. Zum Jahresende haben wir uns natürlich auch mit dem Jahreskreis beschäftigt. Einige Kinder haben mit viel Freude Jahreskalender gestaltet. 12 Bilder - für jeden Monat ein passendes Bild! Das war ganz schön viel Arbeit.

Herbstgeister

Herbstgeister


Herbstgeister

Im Herbst gibt es im Green-Lab viel zu tun. Wenn die Laubblätter einmal zu fallen beginnen, nimmt das Harken kein Ende. Aber uns bereitet es riesige Freude die bunten Blätter zu einem großen Haufen zusammenzutragen. Wir sind sicher, dass bald ein Igel oder anderes nützliches Getier hier einziehen wird. Solange der Boden noch weich ist, stecken wir Blumenzwiebeln, damit wir im Frühjahr ein blühendes Paradis genießen können.Wir haben den Herbst aber auch mit in unser Klassenzimmer genommen und aus Kastanien lustige Herbstgeister gebastelt. 635 Kastanien haben wir gesammelt. Beim Auszählen haben alle mitgeholfen und für die Kleinen war es die erste Rechenübung zur Kraft der 5. So lustig kann eine herbstliche Mathe-Stunde sein.

Unsere Erstklässler*innen

Unsere Erstklässler*innen


Unsere Erstklässler*innen

Unsere neuen Erstklässler*innen haben sich rasch bei uns eingelebt. Schon nach kurzer Zeit waren wir zu einer neuen Gemeinschaft zusammengewachsen. Voller Freude haben sie sich an die Arbeit gemacht. Immer wieder erstaunen sie sogar die Zweit- und Drittklässler mit ihren Arbeitsergebnissen. Auch das Green-Lab haben sie stolz in Besitz genommen.

Gemeinsam sind wir stark!

Gemeinsam sind wir stark!


Gemeinsam sind wir stark!

Seit Schulbeginn beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der MSKb Klasse regelmäßig mit sozialen Themen. Was macht mich besonders? Was ist einzigartig an meinen Mitschülern und Mitschülerinnen? Solche Fragen erforschten wir und dabei bekamen die Kinder eine flauschige Hilfe. Nämlich unser Klassen – Wir half uns dabei herauszufinden, wie wir gut miteinander umgehen, lernen, spielen, arbeiten und lachen können. Es hilft uns Streit zu schlichten und diesen zu vermeiden. Gemeinsam ist alles viel lustiger, egal ob in der Arbeitszeit, beim Geburtstag feiern oder in den Pausen. 

Das kleine „Ich bin Ich“ half uns dann dabei herauszufinden, wer wir sind und was uns so einzigartig macht. Jeder und jede von uns kann etwas gut und hat etwas Besonders an sich und gemeinsam sind wir unschlagbar!

Im Zeichen des Waldes

Im Zeichen des Waldes


Im Zeichen des Waldes

Kurz vor Schulschluss haben sich die Schülerinnen und Schüler der MSKb mit dem Wald, seinen Bewohnern und den Stockwerken beschäftigt. Gemeinsam mit zwei Studierenden vom 2. Semester gestalteten die Kinder in Gruppen die Stockwerke des Waldes. Zuvor wiederholten wir gemeinsam welche Tiere und Pflanzen sich in welchem Stockwerk aufhalten und dort leben. Das Malen, Gestalten, Kleben, Schneiden und Zusammenbauen machte den Kindern sehr viel Spaß und gleichzeitig lernten wir über unseren kostbaren Wald viele neue und interessante Inhalte.