zum Inhalt

3b Klasse

Johannes LAMMER, BEd: Montessoripädagogik, Jenaplanpädagogik, DAZ
Angelika HOCHREITER, BEd, MA: eLearning/neue Medien/digitale Kompetenzen, Sprachheilpädagogik
Tamara HAIM, BEd: Textiles u. Technisches Werken, Coding for Kids, Frühe Sprachliche Bildung

Lesewelten

Lesewelten


Lesewelten

Während der Planarbeitszeit konnten wir in der Klasse eine Bücherausstellung besuchen.

Es gab Malbücher, gruselige Bücher, Bastelbücher, Wissensbücher, normale Bücher, tierische Bücher, Rätselbücher, Fußballbücher. Wir hatten die Chance alles anzuschauen und konnten auch welche bestellen.

Ich habe zum Beispiel das Buch “Alle meine Monster” für mich entdeckt und bestelle es vielleicht.

Es war eine echt coole Aktion!
 
Aron und Benjamin

Splish Splaaash - Schwimmunterricht

Splish Splaaash - Schwimmunterricht


Splish Splaaash

Endlich ist es so weit – unsere Klasse ist nun an der Reihe ins ATG schwimmen zu gehen, besser gesagt schwimmen zu fahren. Wir haben nämlich einen ganzen Bus für uns alleine, der uns dreimal im Semester zum Schwimmbad und wieder zurückbringt. Dort lernen wir richtig zu schwimmen, spielen großartige Spiele und bereiten uns auf das Schwimmabzeichen „Freischwimmer“ vor. Wir freuen uns schon auf die nächsten Male

Programmieren mit Thymio

Programmieren mit Thymio


Programmieren mit Thymio

Bis jetzt haben wir erste Programmiererfahrungen mit den BeeBots gesammelt.
Jetzt wurde es Zeit für etwas Neues:
Heute konnten wir neue programmierbare Roboter namens Thymio kennenlernen. Thymio kann fahren, verschiedene Lichter leuchten lassen, Töne abspielen und hat viele Sensoren eingebaut, wie zum Beispiel Linienfolgesensor, Temperatursensor und Distanzsensor, die alle sehr praktisch sind. Nachdem wir die Grundfunktionen des Bodenroboters kennenlernten, erstellten wir einfache Anweisungen am Laptop in einer visuellen Programmierumgebung. Thymio führte unsere verschiedenen Programme dann aus. Es machte uns riesigen Spaß damit zu arbeiten und gelernt haben wir auch sehr viel. Danke für die spannende Einheit mit dem Lernroboter, dem Team von Bits4Kids und der Steirischen Industriellenvereinigung als Sponsor.

DigiKomp: Präsentationen zum Welttierschutztag und Mein Zukunfts-Ich

DigiKomp: Präsentationen zum Welttierschutztag und Mein Zukunfts-Ich


DigiKomp
Präsentationen zum Welttierschutztag und
Mein Zukunfts-Ich

Der Erwerb digitaler Kompetenzen spielt eine große Rolle in unserer Klasse. Zwei Schwerpunkte der letzten Woche dürfen wir vorstellen:

Was ist Tierschutz? Welche Haustiere haben wir in der Klasse?
Dazu durften wir mit unterschiedlichen QR-Codes recherchieren, jeweils zu zweit tolle Präsentationen zum Lieblingstier gestalten und mit geteiltem iPad über AppleTV natürlich auch präsentieren.

Was will ich einmal werden?
Mit Hilfe der iPads konnte jeder selbst über einen Beruf recherchieren und gemeinsam lernten wir neue Informationen über Polizistinnen und Polizisten, Lehrerinnen und Lehrer, Webdesignerinnen und Webdesigner, Influencerinnen und Influencer und über Spitzensportlerinnen und Spitzensportler.
Danach wurde noch von jedem Kind ein Foto gemacht, dieses wurde dann von den Kindern bemalt und wieder mit geteiltem iPad über AppleTV natürlich auch präsentieren. Was gezeichnet wurde? Die Kinder in ihrem Traumberuf!  

Workshop „Zugschule“

Workshop „Zugschule“


Workshop „Zugschule“

Wie bestreite ich meinen täglichen Schulweg? Kann ich dafür auch auf das Auto verzichten? Welche Möglichkeiten habe ich, um in die Schule zu kommen? An welchen Stellen meines Schulwegs muss ich besonders aufpassen? Diesen Fragen sind wir im Rahmen eines Workshops des Projekts "Zugschule 2022" im Oktober 2022 auf den Grund gegangen. Im Gespräch erfuhren wir viel über die zum Teil langen und gefährlichen Schulwege verschiedenster Schüler*innen rund um den Globus. Im Anschluss haben wir herausgefunden, wie jede*jeder einzelne von uns täglich in die Schule kommt und an welchen Stellen des Schulwegs besonders aufgepasst werden muss. Ebenso haben wir gelernt wie viel CO2 bei der Benutzung von unterschiedlichen Verkehrsmitteln eingespart werden kann. Das hat uns zum Teil sehr überrascht. Der Workshop hat uns gut gefallen und wir werden uns auch in Zukunft weiter mit diesem Thema beschäftigen.

Wir waren bei „Hallo Auto“

Wir waren bei „Hallo Auto“


Wir waren bei „Hallo Auto"

Wir fuhren mit der 5er und der 4er Straßenbahn zum ÖAMTC nach Eggenberg. Dort begrüßte uns Iris, sie zeigte uns den Bremsweg und was den Bremsweg verlängert. Wir lernten: den Bremsweg verlängert oder verkürzt der Untergrund, das Gewicht und die Geschwindigkeit.Danach durften wir in einem richtigen Auto (Smart) selber ausprobieren, wie lange der Bremsweg ist. Jedes Kind durfte selbst bremsen. Wir fuhren 50 km/h schnell über das Testgelände. Das war richtig cool!

Leider verging uns die Zeit viel zu schnell.

Klassenrat

Klassenrat


Unser Klassenrat 

Wie in den letzten beiden Schuljahren halten wir auch heuer einmal in der Woche unseren Klassenrat ab. Die Leitung des Klassenrats liegt bei uns Schülerinnen und Schülern. Jede Woche werden daher zwei sogenannte Sprachrohe gewählt, die dann die verschiedenen Aufgaben im Klassenrat verteilen.  

Begonnen wird jedes Mal mit einer positiven Runde und im Anschluss werden Wünsche, Anliegen, Sorgen, aber auch Streitigkeiten besprochen und gelöst. Genauso nutzen wir diese Zeit, um unsere Klassenjobs neu zu vergeben.  

Wir freuen uns jede Woche sehr darauf, denn der Klassenrat schweißt uns als Klassengemeinschaft noch stärker zusammen. 

Ausflug in den Leechwald

Ausflug in den Leechwald


Ausflug in den Leechwald

Zum Schulstart verbrachten wir einen ereignisreichen Vormittag im Leechwald. Wir nutzten die Zeit dort, um eine kleine Wanderung zu unternehmen, uns nach den Ferien bei einer genüsslichen Jause auszutauschen, gemeinsam beim angrenzenden Spielplatz am Hilmteich ausgiebig zu spielen und die neuen Personen in unserer Klassengemeinschaft kennenzulernen.

Auf unserer Wanderung erkundeten wir den Wald mit einem spannenden Bingo und erfuhren so auf spielerische Art und Weise einiges über die Pflanzen- und Tierwelt in unserer Stadt im Herbst.

Wir freuen uns auf schon auf weitere Erkundungen und Ausflüge!

Die 2b-Klasse und das KLIMABÜNDNIS Stmk. – Workshop zu Bus, Bahn und Klimaschutz

Die 2b-Klasse und das KLIMABÜNDNIS Stmk. – Workshop zu Bus, Bahn und Klimaschutz

 


Die 2b-Klasse und das KLIMABÜNDNIS Stmk. – Workshop zu Bus, Bahn und Klimaschutz

https://steiermark.klimabuendnis.at/aktuelles/zugschule_stmk

Als Klasse einer Ökologschule befassen wir uns regelmäßig mit dem Klimaschutz. Dieses Thema liegt uns allen am Herzen und so konnten wir durch eine Initiative einer Mama an dem oben genannten Workshop teilnehmen. Die Kinder befassten sich mit folgenden Fragen:

  • Wie klimafreundlich ist mein Schulweg?
  • Wie sehen Schulwege in anderen Ländern aus?
  • Welche Verkehrsmittel gibt es?
  • Wie verhalte ich mich richtig am Bahnhof, im Bus & Zug? etc.

Wir freuen uns, bald wieder Workshops besuchen bzw. zu uns bringen zu können.

Die ersten Geschichten

Die ersten Geschichten

 

 

Die ersten Geschichten

Wie aufregend sind Bücher? Das erfahren unsere Kinder jede Woche bei unseren Vorlese- und Leseeinheiten. Wie es aber ist, die eigene (Kritzel-)Geschichte zu schreiben und auch vorzulesen, durften die Kinder in den vergangenen Wochen erleben. Auch wenn noch nicht alle Buchstaben gelernt wurden, hilft die Anlauttabelle aus oder die eigene Kritzelschrift wird erfunden. Dieser Zugang hilft beim Anregen der Phantasie bzw. beim Schaffen eines unbeschwerten Zugangs zum Verfassen von Texten. Wir freuen uns auf alle weiteren Geschichten.

Programmieren in der 1. Klasse – Let’s do it

Programmieren in der 1. Klasse – Let’s do it

 


Programmieren in der 1. Klasse – Let’s do it

Programmieren ist ein wichtiger Inhalt zum Thema digitale Kompetenzen. Auch wir haben dieses Thema aufgegriffen und vereinfacht in die Klasse gebracht. Zuerst wurden die Befehle besprochen, Roboter mit diesen Befehlen „herumgeschickt“ (auch die Lehrpersonen :-)) und dann wurden unsere BeeBots gestartet und zu den Zielen programmiert. Wir freuen uns auf weitere Programmier- und Codiereinheiten.

Stärken stärken – Die erste Präsentation

Stärken stärken – Die erste Präsentation

 


Stärken stärken – Die erste Präsentation

„Wenn ich will, kann ich alles.“ Das ist ein Themenschwerpunkte in diesem Schuljahr. Nicht nur das kleine Ich-bin-Ich war etwas unsicher, natürlich auch unsere Kinder. Damit wir aber wissen, dass jeder und jede von uns etwas gut kann, wurden diese Inhalte in den Fokus gestellt und mit der ersten Key-Note-Präsentation präsentiert. Die Kinder lernten das Erstellen einer kleinen Präsentation, den Umgang mit dem eigenen Bild und wie präsentiert werden kann. 1b, ihr seid spitze!

Erstes Buchstabenatelier in der 1b Klasse

Erstes Buchstabenatelier in der 1b Klasse


Erstes Buchstabenatelier in der 1b Klasse

Aufgrund eines positiven Coronavorfalls in der 1b Klasse wurde die erste Buchstabenerarbeitung leider nach hinten verschoben. In der vierten Schulwoche war es aber endlich soweit. Im Homeschooling davor haben die Kinder und auch ihre Eltern fleißig weiter an der Feinmotorik und an der gewünschten Stifthaltung geübt uns somit stand dem ersten Buchstabenatelier nach dem verordneten Homeschooling nichts mehr im Wege. Das „Mm“ wurde mit allen Sinnen erarbeitet. Nach einer Einführung, wie der Buchstabe richtig geschrieben wird, wurde den Kindern die Planarbeit erklärt. Viele lustige und lernunterstützende Stationen und viel Material standen den Schülerinnen und Schülern zum Üben und Ausprobieren zur Verfügung. Es wurde geschrieben, ertastet, gerochen, geschmeckt und auch das Hören, in welchen Wörtern der erlernte Buchstabe vorkommt, wurde spielerisch geübt.

Es war für alle Beteiligten ein großes Erlebnis und ein sehr lehrreicher und spannender Vormittag. Wir freuen uns schon alle auf die weiteren Buchstabenateliers.

Das Team der 1b