zum Inhalt

Mehrstufenklasse a

Klassenfoto: Schuljahr 2019/20
Irene KOMPAß, BEd: Inklusion, Montessoripädagogik
Johannes LAMMER BEd: Montessoripädagogik, Jenaplanpädagogik, DAZ
Elisabeth LEMES, BEd: Inklusion, Theaterpädagogik

Besuch von Emils Schnecke „Fiffi“

Besuch von Emils Schnecke „Fiffi“


Letzte Woche hatten wir in unsere Klasse Emils Schnecke „Fiffi“ zu Besuch. Emil stellte uns sein Haustier vor und erzählte Wissenswertes über seine Schnecke. Anschließend daran beantwortete Emil, unser Schneckenexperte, die Fragen der Kinder. Am Ende der Präsentation durften die Kinder „Fiffi“ angreifen und streicheln.

Hier nun die wichtigsten Fakten zum Thema Schnecken, geschrieben von Emil 9 Jahre:

„Vielleicht hat man sie im Garten. Vielleicht auch nicht. Es sind Schnecken. Für manche Menschen sind Schnecken eine Plage. Für andere und mich aber ein Haustier. Eine Schnecke legt zirka vierhundert Eier pro Jahr. Schnecken haben keine Knochen. Sie bewegen sich, indem sie eine bestimmte Bewegung ausführen und dabei sich auf dem Schleim bewegen. Schnecken essen gerne Salat und Gurken. Man kann Schnecken in einem Terrarium halten. Sie benötigen nur einen kleinen Teich, eine Futterschale und etwas Moos.“

Arbeiten mit dem Material von Maria Montessori

Arbeiten mit dem Material von Maria Montessori


Unsere Erstis haben schon Material von Maria Montessori kennengelernt und arbeiten bereits sehr fleißig damit. Womit sie genau arbeiten?

Die Kinder arbeiten zum Beispiel mit dem Rosa Turm, dabei sollen sie die 10 Kuben in der richtigen Reihenfolge genau übereinanderstellen. Im Zuge dessen lernen sie die Verhältnisse zwischen Größe und Gewicht und die Motorik wird geschult. Das korrekte Übereinanderstellen erfordert großes Geschick und stellt für die Kinder eine große Herausforderung dar.

Die Braune Treppe besteht aus 10 „Stufen“. Ähnlich wie der Rosa Turm ist die Braune Treppe ein wichtiges Basismaterial im Bereich der Sinnesschulung. Dabei werden Größenverhältnisse, Abstände und sprachliche Ausdrücke rund um Größenverhältnisse erlernt.

Die großen und kleinen Numerischen Stangen dienen den Ersties zur Verdeutlichung der Größenunterschiede in einer Ebene (Länge). Weiters sind die Numerischen Stangen eine wichtige Vorbereitung auf das Rechnen im Zahlenraum 10.

Jausenservietten bedrucken

Jausenservietten bedrucken


Unsere "Erstis haben heute ihre  Jausenservietten bedruckt. Somit versuchen sie ihre Sitzplätze sauber zu halten und können ihre Jause genießen. 

So lernen wir uns kennen

So lernen wir uns kennen

Unser erster Ausflug zum Spielplatz Maut Andritz 

Bei unserem ersten Ausflug wanderten wir zum Maut Andritz Spielplatz. Dort verbrachten wir einen tollen Vormittag!! Das gemeinsame Spielen war sehr lustig und spannend und unsere Erstis konnten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler noch besser kennenlernen.

Weltumwelttag

Weltumwelttag


Am Weltumwelttag, der jährlich am 5. Juni stattfindet, tauchten unsere Schülerinnen und Schüler   in das Thema Umwelt- und Klimaschutz ein. Wie gehen wir mit unserer Erde um? Achten wir auf unsere Umwelt? Wie komme ich jeden Tag in die Schule? Wie trennen wir unseren Müll? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der MSKa Klasse. Sie berechneten dabei ihren ökologischen Fußabdruck für die Bereiche Wohnen, Mobilität, Ernährung und Konsum. Die Kinder fanden dadurch heraus, dass wir alle viel zu verschwenderisch mit unseren Ressourcen umgehen. Gemeinsam überlegten sie welche Maßnahmen jeder persönlich gegen die Zerstörung unseres Planeten setzen kann. Die Umwelt und das Klima müssen umfassend geschützt werden. Gemeinsam gelingt es!!!

Etwas Süßes für zwischendurch

Etwas Süßes für zwischendurch


Die Kinder haben zu Hause Tassenkuchen und Löwenzahnhonig gemacht.

Ehrliches Feedback der Kinder:

- Der Honig ist zu süß geworden.

- Mir schmeckt der Honig sehr gut.

- Ich hab bei meinem Tassenkuchen leider vergessen den Teig gut umzurühren.

One Minute Sculptures

One Minute Sculptures

 


Als Künstler widmet sich Erwin Wurm  der Erweiterung des Skulpturbegriffs. Seit 1988 entwickelt er ONE MINUTE SCULPTURES, wobei er sich mit der Verbindung von Skulptur und Alltag, der Grenze zwischen Skulptur und Aktion, Zeit und Dauer sowie der Reproduktion von Skulptur und ihrer Interaktion mit dem Publikum beschäftigt.

Meine MSKa

Meine MSKa


Meine MSKa

Bei uns in der MSka ist jeder ein Superstar,

denn hier ist jeder für jeden da!

Bei Schulfesten schreien alle Kinder JA, JA, JA 

und wenn jemand von der Schule geht,

dann ist er einfach nicht mehr da.

Aber es kommt immer jemand Neues,

das ist doch klar.

Wenn jemand traurig oder wütend ist,

dann ruft er "NEIN"!

Trotzdem werden wir immer Freunde sein.

Das ist meine MSKa, das ist eure MSKa, das ist unsere MSKa

und die ist für alle immer da.

Graz, am 13. Mai 2020, geschrieben von Fritz (10 Jahre), 4. Stufe der MSKa

Akrostichon- LehrerInnenteam

Akrostichon- LehrerInnenteam

 

Über so ein kreatives Akrostichon kann man sich nur freuen :-).

DANKE!!!

Collagen

Collagen


Die Kinder der MSKa waren auch zu Hause sehr kreativ.

Sie gestalteten Collagen aus Zeitungen und Zeitschriften teils lustige und bunte, aber auch welche mit einer Botschaft.

Lernen von zu Hause aus - virtuelles Treffen mit der 1. und 2. Stufe

Lernen von zu Hause aus - virtuelles Treffen mit der 1. und 2. Stufe


Zu Hause ist alles neu – für alle eine neue und ungewöhnte Situation, aber wir machen das BESTE daraus.

Mit Hilfe der Teilarbeitspläne, Schulbücher, Hefte und online Aufgaben auf Skooly, der Anton App können die Kinder der MSKa selbstorganisiert lernen.

Uns gar nicht mehr sehen - unmöglich!!!!!

So haben sich die Kinder der 1 und 2. Stufe mit ihrem Lehrerteam über Zoom getroffen, endlich konnten sie sich wieder einmal sehen und die Kinder erzählten über ihren Alltag und konnten sich  über ihre  Sorgen, Fragen und Wünsche austauschen.

Liebe Kinder,  ihr arbeitet alle so fleißig, wir sind sehr stolz auf euch!

Liebe Eltern, wir bedanken uns sehr für ihre Unterstützung!


Bleibt gesund und wir freuen uns schon riesig auf ein Wiedersehen,

euer MSKa-Team

Lernen von zu Hause aus - virtuelles Treffen mit der 3. Stufe

Lernen von zu Hause aus - virtuelles Treffen mit der 3. Stufe


Zu Hause ist alles neu – für alle eine neue und ungewöhnte Situation, aber wir machen das BESTE daraus.

Mit Hilfe der Teilarbeitspläne, Schulbücher, Hefte und online Aufgaben auf Skooly, der Anton App können die Kinder der MSKa selbstorganisiert lernen.

Uns gar nicht mehr sehen - unmöglich!!!!!

So haben sich die Kinder der 3. Stufe mit ihrem Lehrerteam über Zoom getroffen, endlich konnten sie sich wieder einmal sehen und die Kinder erzählten über ihren Alltag und konnten sich  über ihre  Sorgen, Fragen und Wünsche austauschen.

Liebe Kinder,  ihr arbeitet alle so fleißig, wir sind sehr stolz auf euch!

Liebe Eltern, wir bedanken uns sehr für ihre Unterstützung!


Bleibt gesund und wir freuen uns schon riesig auf ein Wiedersehen,

euer MSKa-Team

Lernen von zu Hause aus - virtuelles Treffen mit der 4. Stufe

Lernen von zu Hause aus - virtuelles Treffen mit der 4. Stufe


Zu Hause ist alles neu – für alle eine neue und ungewöhnte Situation, aber wir machen das BESTE daraus.

Mit Hilfe der Teilarbeitspläne, Schulbücher, Hefte und online Aufgaben auf Skooly, der Anton App können die Kinder der MSKa selbstorganisiert lernen.

Uns gar nicht mehr sehen - unmöglich!!!!!

So haben sich die Kinder der 4. Stufe mit ihrem Lehrerteam über Zoom getroffen, endlich konnten sie sich wieder einmal sehen und die Kinder erzählten über ihren Alltag und konnten sich  über ihre  Sorgen, Fragen und Wünsche austauschen.

Liebe Kinder,  ihr arbeitet alle so fleißig, wir sind sehr stolz auf euch!

Liebe Eltern, wir bedanken uns sehr für ihre Unterstützung!


Bleibt gesund und wir freuen uns schon riesig auf ein Wiedersehen,

euer MSKa-Team

"Hilf mir, meine Arbeit selbst zu tun"

"Hilf mir, meine Arbeit selbst zu tun"


Das Konzept von Maria Montessori setzt auf Selbstbestimmtheit und fördert den natürlichen Wissensdurst der Kinder. Ein zentraler, wenn nicht der wesentliche Kerngedanke in Maria Montessoris Arbeit lautet: "Hilf mir, meine Arbeit selbst zu tun." Hinter diesem viel zitierten Satz steht das tiefgründige Vertrauen darauf, dass Kinder einen natürlichen Drang haben, zu lernen und zu wachsen.

Sehen sie selbst wie unserer Erstis mit den Materialien arbeiten und dabei lernen!

Mehr dazu...

Wohlfühloase im Klassenzimmer

Wohlfühloase im Klassenzimmer


Nach über einem Jahr der Planung und Ausführung wurden die neuen Zwischenebenen in allen Klassenräumen noch im Jahr 2019 fertiggestellt und schließlich mit Jahresbeginn eröffnet und offiziell von der TÜV-Austria freigegeben.

Der dadurch gewonnene Platz in unserer Klasse dient als Rückzugsort für unsere Schülerinnen und Schüler: Die Kinder können dort in ruhiger Atmosphäre arbeiten, entspannen und Bücher lesen. Wir richteten die Ebene ("Kobel"), mit Sitzkissen, Teppichen, Pflanzen und Bücherregalen kindgerecht und gemütlich ein, die Kinder sind sichtlich begeistert.

Ausflug ins Naturkundemuseum „Die dünne Haut der Erde“

Ausflug ins Naturkundemuseum „Die dünne Haut der Erde“


Am 5. Februar 2020 besuchten wir die internationale Wanderausstellung „Die dünne Haut der Erde“. Dort wurde uns die faszinierende Vielfalt des Lebens im Boden und seine Funktionen nahegebracht.

Besonders gefielen uns die großen nachgebauten Bodentiere wie zum Beispiel Regenwürmer, Milben, Springschwänze und unzählige andere Tiere.

Ich fand die vielen kleinen Krabbeltierchen sehr interessant. Ich habe viel Neues zum Thema Erde und Humus gelernt. Die Bilder auf dem Spiegel waren  lustig. Die Maus hatte es unter der Erde sehr gemütlich. Leider hatten wir nicht viel Zeit. (Rike)

Mir haben am besten die Kurzfilme und die ausgestopften Tiere gefallen. Die Ausstellung war super cool! (Milan)

Mir hat der Maulwurf sehr gut gefallen. Mit einem Mikroskop habe ich ein kleines Tier anschauen dürfen. Ich durfte ein Hermelin streicheln, das Fell war sehr weich. (Thomas)

Die Hörgeschichten waren sehr spannend. (Alexander)

Workshop: Abfallberatung

Workshop: Abfallberatung


Am Donnerstag, dem 16.1.2020 informierte die Umweltpädagogin Dipl.-Ing. Verena Königshofer im Rahmen eines „Abfallberatungsworkshops“ die Schülerinnen und Schülern der MSKa über die richtige Mülltrennung und -vermeidung, Recycling und Kompostierung. Auch das richtige Entsorgen von Batterien, Akkus und Elektrogeräten wurde besprochen. Die Kinder durften gemeinsam mitgebrachten Abfall dem richtigen farbigen Abfalleimer zuordnen. Nun sind die Kinder der MSKa Klasse richtige Müllprofis!

 

Adventspaziergang

Adventspaziergang


Am Dienstag, den 10.12.2019  unternahmen die Schülerinnen und Schüler der MSK a, gemeinsam mit Studentinnen aus dem 5. Semester, einen weihnachtlichen Spaziergang durch die Grazer Altstadt. Vom Hauptplatz aus ging es über die Sporgasse zur Hofbäckerei Edegger-Tax, dort erhielten die Kinder einen Überblick über die jahrhundertelange Geschichte der Bäckerei. Weiter ging es am Grazer Dom vorbei in den Innenhof des Priesterseminars, wo die Schülerinnen und Schüler Bekanntschaft mit dem "Ewigen Schneemann" machen durften. Nach einem Besuch am Glockenspielplatz spazierten wir durch den Krippenweg in der Stempfergasse zur Eiskrippe im Landhaushof. Das gemalte Haus wurde am Weg zu unserer Jausenstation genau unter die Lupe genommen. Den Abschluss dieses ereignisreichen Vormittags bildete der Besuch des Christkindlmarktes am Hauptplatz. Erfüllt von zahlreichen Eindrücken ging es mit der Straßenbahn wieder zurück in die Schule.

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

 


Auch heuer luden wir wieder unsere Familien zu unserer „Klassenweihnachtsfeier“ ein. Die Weihnachtsfeier wurde durch Beiträge unserer Schüler*innen und mit einem „Hirtenspiel“ eindrucksvoll gestaltet. Aus den einzelnen Darbietungen entstand eine Stunde fürs Herz, eine Zeit zum Genießen und Innehalten. Im Anschluss an die Feier luden die Eltern zu einem köstlichen Buffet ein und sorgen damit für einen gemütlichen Ausklang.

Sporteziehertag

Sporteziehertag


Der Sporterziehertag fand heuer am 23. Oktober 2019 zum Hauptthema „Bewegung und Achtsamkeit“ statt.

Sowie letztes Jahr, durften die Kinder an der Kletterwand im Innenhof ihr sportliches Geschick unter Beweis stellen. Ausgerüstet mit Klettergurt, Karabiner und Seil und vor allem mit viel Motivation, Mut und Ehrgeiz kletterten die Kinder wie die Profis die Kletterwände bis ganz nach oben.

Die Zusprüche der Klassenkolleginnen und Kollegen, sowie die Freundlichkeit und Motivation der Betreuer unterstützten die Kinder beim Klettern und brachten sie zu Höchleistungen.

Besuch im „Frida und Fred“

Besuch im „Frida und Fred“


Am Freitag, den 04. 10. 2019 besuchten wir das Kindermuseum „Frida und Fred“. Die Schüler und Schülerinnen der 1. und 2. Schulstufe konnten sich in der Ausstellung „Mal mal – das bunte Mitmach Abenteuer“ austoben. Mit verschiedenen Werkzeugen wie Pinsel, Besen, Walzen, Schwämmen und mit passender Schutzkleidung, Gatschhose und Gummistiefel, durften die Kinder in die bunte Welt der Farben eintauchen. Die Schüler und Schülerinnen bemalten die Wände, die Böden, Häuser und Höhlen wie sie es wollten. Die Kinder hatten großen Spaß dabei!

Die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Schulstufe besuchten die interaktive Ausstellung „Was kost`die Welt- alles rund ums Geld!“. Hier durfte sie Gold waschen, selbst Geldscheine herstellen, einen Blick in den Tresor werfen und vieles andere. Die Ausstellung zum Thema "Geld“ war sehr informativ und lustig.

Wir freuen uns auf die nächsten Ausstellungen!

D, M, SU und Freizeitstunden

D, M, SU und Freizeitstunden

 


Bei uns ist immer etwas los. Egal ob Mathematik -, Deutsch-, Sach- oder Kreativunterricht. Die Kinder gestalten, kreieren und arbeiten mit Begeisterung. Im Mathematikunterricht wird am TAP und natürlich auch mit Montessorimaterial gearbeitet. Die Studentin Malogowska erarbeitete spielerisch mit der ersten Stufe die "Familie Satz". In der ICH-Stunde arbeiteten die Kinder in Gruppen an ihren Themen für ihre Referate, zum Beispiel über die Märklin Modelleisenbahnen. Die wichtigsten Brücken von Graz wurden in der Grazstunde nachgebaut und auch in den Spielpausen sind die Schülerinnen und Schüler eifrig am Bauen von Kunstwerken und in der Parkpause toben sie sich aus.

Hallo Auto

Hallo Auto


Am Montag, dem 23.09.2019 machten sich die Schülerinnen und Schüler der 3. Schulstufe der beiden Mehrstufenklassen auf den Weg zum ÖAMTC in Graz. Dort angekommen wurden wir herzlich empfangen. Die Kinder wurden über die Gefahren im Straßenverkehr aufgeklärt und konnten durch Spiele erkennen, wie lange eine Person braucht, um richtig im Verkehr reagieren zu können. Highlight war das Mitfahren im Auto und selbstständige Betätigen der Bremse, um die eigene Reaktion testen zu können. Als Abschluss bekam jedes Kind einen reflektierenden Schlüsselanhänger, damit es gut im Straßenverkehr sichtbar ist.

„Das kleine Wir"

„Das kleine Wir"


„Das kleine Wir“

Das Bilderbuch „Das kleine WIR“ lernte unsere Klasse gleich in der ersten Schulwoche kennen. Die Geschichte handelt vom Thema „Freundschaft und Gemeinschaft“. Unsere Schüler und Schülerinnen lernten viel darüber, was es bedeutet, ein „WIR“ zu sein und was man dafür tun muss, dass das „WIR“ funktioniert. Als Abschluss zeichneten die Kinder mit voller Begeisterung ihr eigenes „WIR“.