zum Inhalt
26.09.2022

Eine weitere Auszeichnung

Das Österreichische Umweltzeichen


09. September 2022, Wien Die PVS der PH Steiermark erhielt das Österreichische Umweltzeichen.

Der Grundstein für umweltbewusstes und rücksichtsvolles Handeln wird bereits in der Schule gelegt. Der Praxisvolksschule der PH Steiermark wurde am Freitag, den 9. September 2022 in Wien für ihre nachhaltige Bildungsarbeit das Österreichische Umweltzeichen verliehen. Der Bildungsminister, Ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Polaschek überreichte die staatliche Auszeichnung an Frau Direktorin Prof.in Mag.a Claudia Luttenberger, BEd. und Vertreter:innen ihres Umweltzeichen-Teams.
 
Bereits vor 20 Jahren wurde das Österreichische Umweltzeichen für Schulen und Pädagogische Hochschulen eingeführt. Diese ganzheitliche staatliche Auszeichnung können seither jene Schulen erreichen, die eine nachhaltige Bildungsqualität mit besonderem Fokus auf Umweltschutz, Gesundheit und Wohlbefinden der Schüler:innen verfolgen. Die Praxisvolksschule der PH Steiermark engagiert sich bereits seit 2017 konsequent für eine zukunftsorientierte Bildungsarbeit und ein soziales Schulklima. Für diese Initiative wurde der Schule das staatliche Umweltsiegel zum 2. Mal verliehen: „Wir möchten unseren Schüler:innen ein verantwortungsbewusstes Handeln vorleben und haben rund um das Jahr viele umweltpädagogische Maßnahmen, Aktionen und Projekte gesetzt. Heuer durften wir bereits zum 2. Umweltzeichen-Peers an unserer Schule zertifizieren, die sich mit Engagement für eine nachhaltigere Welt einsetzen und einen Schulgarten am Campus der PHSt rund um das Schuljahr bewirtschaften und darin forschendes Lernen mit Studierenden betreiben. Mit dieser staatlichen Auszeichnung freuen wir uns, dass unser Engagement für eine lebenswerte Zukunft mit dem Österreichischen Umweltzeichen gewürdigt wird“, so Dipl.-Päd. Sonja Zavertanik, BEd., Umweltzeichen-Koordinatorin der Praxisvolksschule der PH Steiermark über die Auszeichnung.

Projekte mit Vorbildwirkung aus dem aktuellen Prüfbericht

Folgende 5 Kriterien sind als Best Practice-Beispiele angeführt:

P03, Themen aus den Bereichen Umwelt, Gesundheit oder nachhaltiger Konsum und Lebensstil im Unterricht:
Eine beeindruckende Zahl und Qualität der ÖUZ relevanten Projekte (trotz COVID)

P06, Fortbildung zu Umweltpädagogik und Bildung für nachhaltige Entwicklung
Beeindruckende Anzahl und Qualität der Umweltpädagogischen Fortbildungen

P08, Unterrichtsgestaltung durch externe ExpertInnen
Beeindruckende Anzahl (trotz COVID)

P12, Zusatzqualifikation für SchülerInnen

16h Umweltzeichen-Peers Ausbildung von 25 SuS der 4. Klasse, 1. Klasse

P13, Bewusstseinsbildung zum Thema Inklusion

Engagierte Teamarbeit und Haltung zum Thema Inklusion, 5 Inklusionsklassen

Ausgezeichnet Lernen
Das Österreichische Umweltzeichen für Schulen und Pädagogische Hochschule feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Es wurde 2002 vom Umwelt- und Bildungsministerium mit Unterstützung des Vereins für Konsumenteninformation und des Forum Umweltbildung eingeführt und seither regelmäßig weiterentwickelt. Die zertifizierten Bildungseinrichtungen setzen umfangreiche Maßnahmen für den Umwelt- und Klimaschutz, die Gesundheitsvorsorge und das Wohlbefinden in der Schule. Mit dem staatlichen Umweltsiegel unterstützen sie das Ziel, durch Bildungsarbeit eine nachhaltige Lebenswelt für jetzige und zukünftige Generationen zu schaffen. <

© Fotocredit: BMK/Viktoria Miess

Das Österreichische Umweltzeichen:
Seit mehr als 30 Jahren eine verlässliche Orientierungshilfe im Umwelt- und Klimaschutz
Für die Österreicherinnen und Österreicher bedeutet das Österreichische Umweltzeichen eine Garantie für umweltfreundliche Produkte und trägt zum leichteren umweltfreundlichen Einkauf bei. Produkte und Dienstleistungen, die diese Auszeichnung erhalten, erfüllen strenge Umweltkriterien, die durch ein unabhängiges Gesamtgutachten nachgewiesen werden müssen.

Insgesamt gibt es bereits 1.200 Lizenznehmer aus den verschiedensten Branchen, die die dynamische Entwicklung und hohe Akzeptanz des Öko-Siegels unterstreichen. Im Tourismussektor steht das Österreichische Umweltzeichen für konsequente nachhaltige Betriebsführung in ausgezeichneten Hotels, Gastronomiebetrieben, Campingplätzen und Schutzhütten sowie bei den verschiedensten Veranstaltungen, die als Green Meeting oder Green Event organisiert werden. Ausgezeichnete Schulen, Kindergärten und Bildungseinrichtungen wiederum stehen für eine neue Qualität in der Bildungsarbeit. Ihnen allen ist Klimaschutz und gelebte Nachhaltigkeit ein wichtiges Anliegen. In diesem Jahr feiert das Umweltzeichen für Schulen und Pädagogische Hochschulen sein 20-jähriges Jubiläum. Im europäischen Markt dient das EU Ecolabel seit 30 Jahren als einheitliche Kennzeichnung für umweltfreundliche Produkte, Dienstleistungen und Tourismusbetriebe. www.umweltzeichen.at

UZ301_Factsheet

Umweltzeichen_Verleihung 2022