zum Inhalt
19.10.2022

Besuch aus Tansania

Austausch auf akademischer und kultureller Ebene


Fotos: U. Komposch / PHSt

18. Oktober 2022 – Im Rahmen des Erasmus+ Projektes „Inclusion of children and young people with disabilities in Tanzania - transfer of knowledge and experience in the field of school inclusion“, welches die erste Kooperationsanbahnung der PHSt mit einer Universität in Tansania und in Afrika überhaupt ist, waren am 23. Dezember 2021 Edvina Bešić, Ursula Komposch und Peter Much an der Mwenge Catholic University in Tansania zu Gast.

Es fand ein Austausch auf akademischer und kultureller Ebene statt. Auf akademischer Ebene stand die Pädagog*innenbildung, insbesondere die Lehrer*innenbildung für die professionelle schulische Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung im Mittelpunkt. Die Professionalisierung von Lehrpersonen im sonderpädagogischen und inklusionspädagogischen Bereich stellt in Tansania aber noch eine Herausforderung dar. Es gibt nur wenige Lehrpersonen, die sich bisher in Tansania oder im Ausland auf diesen Bereich spezialisieren konnten. An der Mwenge Catholic University in Moshi gibt es diesbezüglich noch kein Programm.

Aus diesem Grund stellten Edvina Bešić und Ursula Komposch an der Universität die Pädagog*innenbildung Neu und die Spezialisierung Inklusive Bildung der SEK AB vor, und diskutierten mit dem Universitätspersonal die Möglichkeiten der Entwicklung von Programmen für die Aus- und Fortbildung von Lehrpersonen mit Fokus Menschenrechtsbildung und Inklusions- und Sonderpädagogik.

Am 18. Oktober 2022 war es dann so weit,  vier Lehrpersonen aus Tansania  besuchten in Begleitung von Ursula Komposch die Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark. Sie verbrachten einen ganzen Vormittag in der Mehrstufenklasse a. Sie waren begeistert von der Mehrstufigkeit, der gelebten Inklusion, den vorhandenen Lernmaterialien und vorallem faszinierte sie "die Tinte", dass die Kinder mit Füllfeder schreiben. Die Besucher*innen unterhielten sich mit den Kindern auf Englisch und erzählten ihnen, dass in Tansania 50 Kinder in einer Klasse sind und diese von nur einer Lehrperson unterrichtet werden.