4a Klasse

Schwerpunkt: Begabungsförderung und CLIL

Menschenrechtstag

Menschenrechtstag

 


Anlässlich der Tagung zum „Tag der Menschenrechte“ wurden von den Kindern der 4.a Klasse verschiedene Stationen vorbereitet.  Zum Thema Fairness, Gerechtigkeit und Kinderrechte gestalteten die SchülerInnen kreative Aktionen für die TeilnehmerInnen der Veranstaltung. Mit Freude haben die TeilnehmerInnen der Tagung mitgemacht und die Stationen gelobt.

Radio Antenne Steiermark

Radio Antenne Steiermark


Im Herbst hatten wir die Möglichkeit das Studio der Antenne Steiermark zu besuchen und in die Welt der RadiomoderatorInnen einzutauchen. Begeistert von den vielen Eindrücken durften wir am Ende des Rundganges sogar einen eigenen Teaser einsprechen, der zu Mittag ausgestrahlt wurde.

Outdoor-Spiele im Stadtpark

Outdoor-Spiele im Stadtpark


Einen angenehmen Abschluss des Semesters boten uns die Tagespraktikum Studierenden. Gemeinsam sind wir in den Stadtpark spaziert, um dort gemeinsam ein paar neue Spiele und Übungen kennen zu lernen. Mit verschiedenen Outdoor-Spielen konnten sie unsere Begeisterung wecken und uns ein wenig Zerstreuung im Schulalltag bieten.

Walderlebnis

Walderlebnis

 


Zwei Förster haben sich am Vormittag die Zeit genommen, um unserer Klasse die Vielfältigkeit des Waldes näher zu bringen. Angefangen mit der Bestimmung des Alters eines Baumes bis hin zum Sägen von dünnen Baumstämmen und der Verschiedenartigkeit von Waldböden konnten wir vieles Lernen.  Wir durften sägen, einen Hindernisparcours absolvieren und über einen kleine „Graben“ balancieren. Zum Schluss haben wir uns zusammengefunden, um gemeinsam zu Jausnen und frischen Apfelsaft zu trinken.

Stübing

Stübing

 

Ein Schwerpunktthema im Sachunterricht der vierten Klasse ist die Steiermark. Gemeinsam machten sich die 4a und die 4b Klasse mit ihrem Lehrerinnenteam auf den Weg in das Freilichtmuseum Stübing, um das bäuerliche Leben vergangener Zeiten kennen zu lernen. Bei traumhaftem Wetter konnten wir das Tal der Geschichte(n) besuchen und lernten verschiedene historische Bauernhöfe und andere Gebäude aus unseren neun Bundesländern kennen. Während unserer Führung durften wir die alten Bauernhöfe und Ställe betreten und erfuhren, wie die Menschen vor vielen Jahren lebten und arbeiteten. Ebenso sahen wir eine Feuerwehr, eine Volksschule und eine Greißlerei. Beim Workshop bekamen wir die Möglichkeit, Sauerteigbrot selbst herzustellen und das Brot im alten Backofen im Freien zu backen. Wir hatten viele tolle Ideen, um den Teig zu formen, so entstanden Brezen, geflochtene Zöpfe und andere Brotformen. Als wir das frische Brot endlich verkosten konnten, war es eine echte Gaumenfreude. Eine Schulstunde, wie sie vor 100 Jahren abgehalten wurde, begeisterte die Kinder.